Graphing Stories

Kollege Meyer hat ein tolles Projekt “am Start”, genannt Graphing Stories. Auf der zugehörigen Website kann man selbst ein Video hochladen und sich damit beteiligen.

Wer nachlesen möchte, worum es geht, kann das (in dieser Reihenfolge) hier und hier tun.

Kurzfassung der Idee: Um den Schülern das Darstellen von dynamischen Situationen in einem x-t-Diagramm nahezubringen (die amerikanischen Curricula legen darauf mehr Wert als die unsrigen), zeigt man einen 15-sekündigen Kurzfilm wie etwa diesen hier:

Die Schüler sollen dann in einem x-t-Diagramm (im Beispiel wäre x die höhe der Hüfte über dem Bodenniveau) den Verlauf x(t) eintragen. Dazu kann man das Video im zweiten Durchlauf in Zeitlupe abspielen, damit die Schüler auch nachkommen.

Dan Meyer bietet einige interessante Variationen, zum Beispiel im Video “Pain over Time”, in dem er sich selbst beim Einschlagen eines Nagels auf den Daumen schlägt. Das in Meyers Blogeintrag gezeigte Beispiel mit der Schaukel sehe ich allerdings eher im Physikunterricht. (Übrigens wird zum Schaukelvideo hier gezeigt, wie man aus der Absprungparabel auf die Körpergröße von Mr Meyer schließen kann – sehr putzig.)

Also: Los, los, seid kreativ und fertigt selbst ein paar Videos an. Kann man sicher auch gut mit Schülern machen, passt nur leider gerade nicht in meinen Stoffverteilungsplan.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s